Der Geist von Döttingen

Nach dem Gespenst von der Kyburg ist heute eine weitere Spukgestalt an der Reihe: der Döttinger Geist. Dieser scheint allerdings weit weniger bekannt zu sein als sein „Gspänli“ von der Kyburg. Vielleicht liegt es daran, dass er kein Schlossgespenst ist und sich mangels einer festen Bleibe auf der Strasse herumtreibt. So wurde er 1954 von einem Comet-Fotografen fotografiert, als er sich in Döttingen in einer verschneiten Winternacht einem Auto in den Weg stellte. Danach wurden offenbar auch mehrere Personen nach dem mysteriösen Vorfall befragt und in der Dorfbeiz fotografiert.

Comet Photo AG: Geist wird gesucht, Döttinger Geisterstory, 1954 (Com_M03-0007-0009)

Geist wird gesucht, Döttinger Geisterstory

Comet Photo AG: Geist wird gesucht, Döttinger Geisterstory, 1954 (Com_M03-0007-0003)

Wie die Geschichte ausging wissen wir leider nicht. Recherchen zur „Döttinger Geisterstory“ in der Tagespresse und der Schweizer Illustrierten Zeitung blieben bisher erfolglos. Vielleicht kann ja jemand aus der Gegend Auskunft geben über den mysteriösen Vorfall?

AutorInnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.