Bilderrätsel

Es gibt Bilder im Bestand, die dem Laien Rätsel aufgeben und ihn trotz aller Faszination ratlos zurücklassen. Vermutlich stammt diese Aufnahme aus den 1950er Jahren.

Beim Objekt auf den Boden scheint es sich laut unserem Fachreferenten für Physik um eine physikalische Versuchsanordnung für Ausbildungszwecke zu handeln (ein mechanisches Experiment zu Schwingungen?). Wozu dann aber die Teppiche an den Wänden? Dienen sie als Schallschutz? Was wird hier experimentiert oder demonstriert?

ETH Zürich, Physikgebäude, Div. Innenaufnahmen. s/w Diapositiv 8,5×10 cm (Dia_221-015)

Vielleicht lässt sich hier im Blog etwas Crowdsourcing betreiben? Physikkundige LeserInnen dürfen also gerne die Kommentarfunktion nutzen.

 

AutorInnen

One thought on “Bilderrätsel

  • Donnerstag, der 30. Mai 2013 at 22:28
    Permalink

    Es handelt sich hier um das 1929 eingerichtete Hallraumlaboratorium von Franz Max Osswald im Raum 35a im Untergeschoss des Hauptgebäudes der E.T.H. 1932-1933 für die Doktorarbeit von Hans Frei („Elektroakustische Untersuchungen in Hallräumen“, 1935), aber wohl auch für andere Experimente wurden Teppiche aufgehängt, um die Resonanzen des Raums zu dämpfen. Gemäss den Angaben von Dieter Weidmann (Institut gta) befindet sich der Raum in der Südwestecke des südlichen Innenhofs in Gulls Untergeschossgrundriss.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.