Zeitreihen – Zeitreisen

Blätter topografischer Kartenwerke werden periodisch aktualisiert. So entstehen mit den Jahren Zeitreihen, die die Veränderungen in der Landschaft festhalten.

Das Bundesamt für Landestopografie Swisstopo, verantwortlich für die Herausgabe der schweizerischen topografischen Kartenwerke, aktualisiert ihre topografischen Kartenblätter im Rhythmus von ca. 6 Jahren. Seit den Erstausgaben der Siegfriedkarten (dem Vorläufer der heutigen modernen Landeskarten) sind von jedem Blatt ca. 20 Ausgaben erschienen. Die meisten dieser Ausgaben sind auch im Besitz der Kartensammlung der ETH-Bibliothek. Die Nachfrage nach diesen Zeitreihen ist gross.

Auschnitt Oerlikon der Siegfriedkarte von 1879
Oerlikon, Topographischer Atlas der Schweiz (Siegfriedkarte), Ausgabe 1879

Ausschnitt Oerlikon in der Siegfriedkarte von 1896

Oerlikon, Ausgabe 1897

Auschnitt Oerlikon in der Siegfriedkarte von 1913

Oerlikon, Ausgabe 1913

Beipiele: Touristiker interessieren sich für alte Wege, die in den aktuellen Karten nicht mehr eingezeichnet sind. Hydrologen möchten wissen, welche Bäche im Laufe der Zeit verschwunden sind oder eingedolt wurden. Umweltfachleute forschen nach alten Deponien, die zugeschüttet wurden und nur noch auf alten Karten sichtbar sind. Glaziologen interessieren sich für Gletscherbewegungen. Siedlungsplaner und Architekten möchten wissen, wann und wo die Städte in die bäuerlich geprägten Randregionen gewachsen sind. Die 3 obenstehenden Ausschnitte von 3 Ausgaben des Siegfriedkartenblattes Schwammendingen zeigen, dass Zürich-Nord Ende des 19. Jahrhunderts einen grossen Wachstumsschub erfahren hat.

Die Nachfrage nach den Zeitreihen der topografische Kartenwerke der Schweiz in gedruckter Form wird vermutlich zurückgehen: Das Bundesamt für Landestopografie Swisstopo hat zu seinem 175 Jahr Jubiläum eine Internetanwendung entwickelt, die es erlaubt, die Veränderungen in der Landschaft direkt zu erleben. Momentan können erst Karten ab 1938 bis heute angeschaut und miteinander verglichen werden, später werden auch noch die älteren Karten integriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.