Scheherazade am Polyball vom 1. Dezember 2012

Der Polyball ist ein traditioneller Festanlass an der ETH Zürich. Er findet alljährlich Ende November statt und ist ein klassischer Ball. Die genaue Datierung des ersten Polyballs ist unbekannt. Man nimmt an, dass er seit den 1880er-Jahren durchgeführt wird.

Links: Lang, Candid: Polyball, 1955 (Com_M06-0352-0005). Rechts: Brechbühl, Polyball, 16.11.1957 (Com_M06-0352-0027)

Links: Brechbühl, Polyball, 16.11.1957 (Com_M06-0352-0024). Rechts: Lang, Candid: Polyball, 1955 (Com_M04-0302-0009)

1897 wurde der Ball, der damals noch „Akademie“ hiess, erstmals im Stadttheater – dem heutigen Opernhaus – veranstaltet. 1900 erfolgte der Umzug in die Tonhalle. Während dieser Zeit entwickelte sich der Ball zu einem Anlass, der fortan einen festen Platz im Zürcher Gesellschaftsleben einnahm. Regelmässig nahmen hochkarätige Gäste, bisweilen sogar Bundesräte, an den Festlichkeiten teil. Seit den 1950er-Jahren wird ausserdem für jeden Ball ein eigenes Motto entwickelt und die Räumlichkeiten entsprechend dekoriert.

Links: Lang, Candid: Polyball, 1955 (Com_M04-0302-0010). Rechts: Lang, Candid: Polyball, 1955 (Com_M04-0302-0012)

Im Laufe der Zeit wechselte der Ball öfters seine Lokalität. Standorte waren die Zürcher Tonhalle, das Grand Hotel Dolder, das Zürcher Messegelände und das Hauptgebäude der ETH. Letzteres ist seit über 30 Jahren Austragungsort und wird dies wohl auch in Zukunft bleiben.

Der diesjährige Polyball  findet unter dem Motto „Scheherazade – 1000 Geschichten und eine Nacht“ am Samstag, 1. Dezember 2012 im Hauptgebäude der ETH im Zentrum Zürichs statt.

Weitere Bilder sind im Wissensportal oder über das Bildarchiv online öffentlich zugänglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.