Ans_05423

Startseite Foren Bilder-Fragen Ans_05423

Dieses Thema enthält 11 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Nicole Graf vor 1 Monat.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #10723

    Thomas Pfister
    Teilnehmer

    Unter diesem Bildcode findet man eine Serie von alten Architekturaufnahmen aus den USA. Die meisten sind hinreichend beschrieben, aber 22 Stück haben noch „Ohne Titel“ als einzige Beschreibung.
    Ich glaube, die Lösungen wären in folgendem Buch zu finden:
    American Victorian Architecture
    Nur zu, der Link ist nicht toxisch…

    Wie man sieht, besitzt die ETH Bibliothek das Buch. Leider ist es für mich als Bündner Oberländer nicht so zugänglich.
    Hat jemand Lust? 22 leckere Kommentare warten nur darauf, geschrieben zu werden.

    #10756

    Koni Kreis
    Teilnehmer

    Hoi Thomas
    Du meinst also, die 120 Bilder von unserem Ans_05423 entsprechen genau den 120 Bildern im Buch von 1975, das ja ein ergänzter Reprint von „L’architecture américaine“ von ca. 1885 ist?
    Wie hast du denn das herausgefunden, wo das Buch ja noch bei der ETH liegt? Dann wäre es ja ganz einfach, die 22 fehlenden Kommentare abzuschreiben… Ich habe das Buch darum soeben für mich zur Ausleihe bestellt, da kann ich vom Zürcher Heimvorteil profitieren…
    Gruss Koni

    #10771

    Thomas Pfister
    Teilnehmer

    Hoi Koni

    Ja, ich meine das. Ob es stimmt, wirst du ungefähr morgen rausfinden. Ich bin gespannt wie ein Pfeilbogen!

    Danke für die Hilfe und Grüsse aus Flims.

    #10773

    Koni Kreis
    Teilnehmer

    Hoi Thomas

    So, jetzt habe ich diesen prächtigen Bildband „American Victorian Architecture“ vor mir. Er enthält je 40 ganzseitige Gebäudeabbildungen der Kategorien „Öffentliche Gebäude“, „städtische Häuser“ und „vorstädtische Häuser“.

    Ich gehe davon aus, dass das wirklich die gleichen Bilder sind wie die im Album Ans_05423 im ETH-Bildarchiv. Jedenfalls habe ich „mein“ Bild (Ans_05423-02-015-FL) von der Wall Street in New York schon im Bildband gefunden. Allerdings scheinen mir die Nummerierungen im Bildarchiv und im Bildband wesentlich verschieden. „Mein“ Bild ist im Bildarchiv im Abschnitt 2, im Bildband aber in der Kategorie 1.

    Jedenfalls haben wir (momentan ich) alles, was wir für die genauen Bildbeschreibungen brauchen. Bei jedem Bild sind der Architekt, der Bauherr, der Ort / Staat und oft das Baujahr abgedruckt. In einem Anhang gibt es zu den meisten Bildern noch zusätzliche Notes, oft auch eine genauere Adresse.
    Bei „meinem“ Bild steht zum Beispiel: „Plate I.20: Queens Insurance Company Building, 37 and 39 Wall Street, New York, N.Y.; 1877; C. W. Clinton und J. W. Pirsson; destroyed“. Nur vom heutigen Nachbargebäude, dem Trump-Buildung, konnte der Bildband 1975 noch nichts wissen.

    Thomas, dann werde ich einmal elf der Bilder ohne Kommentare suchen und zu beschreiben versuchen. Ich kann dir ja dann Bescheid geben und von meinen Erfahrungen berichten, dann kannst du ja die letzten 11 erledigen. OK?

    Gruss Koni

    #10774

    Koni Kreis
    Teilnehmer

    So, Thomas, jetzt habe ich 11 der 22 Bilder von Ans_05423 angeschaut und Kommentare dazu abgeschickt.

    Mit dem Bildband „American Victorian Architecture“ ist es wirklich nicht schwierig, man muss nur das richtige Bild finden, denn die Nummern der Plates im Bildband stimmen manchmal mit der Nummerierung im ETH-Bildarchiv überein – meistens aber gar nicht.

    Man kann dann Gebäudebezeichnung, Ort/Bundesstaat und Architekt direkt unter der ganzseitigen Bilddarstellung ablesen, manchmal auch das Baujahr. Dann muss man immer zu den Notes am Buchende gehen, um Adresse, Bauzustand usw. herauszulesen. Aber nicht zu allen Gebäuden gibt es einschlägige Notes.

    Ich habe die Bilder mit „Ohne Titel“ erledigt bis -03-018; nun könntest du doch die letzten elf Stück machen, das gibt doch wieder Punkte in der Statistik. (Wie wir das Buch so rasch nach Graubünden beamen könnten, ist mir zwar unklar.) Ich selber gehe aus Gwunder einmal die bestehenden Kommentare durch; in der privilegierten Lage mit diesem Bildband darf ich mich ja gewiss als kritischer Spezialist gebärden…
    Herzliche Grüsse Koni

    #10775

    Thomas Pfister
    Teilnehmer

    Koni, du darfst das Projekt ruhig zu Ende führen. Es geht schliesslich ums Archiv und nicht um meine persönliche Statistik.
    Ich danke dir für deine Hilfe und freue mich, dass diese Bilder endlich erledigt sind.

    #10776

    Koni Kreis
    Teilnehmer

    Thomas, wir hätten uns Mühe und „Ertrag“ in der Sache gerne teilen können, zumal der entscheidende Hinweis auf das Buch „American Victorian Architecture“ von 1975 von dir kam.
    Aber ich erledige die letzten elf Bilder gerne; die Abklärungen sind doch sehr spannend, es geht um eine interessante Epoche der amerikanischen Geschichte und um bemerkenswerte, aus heutiger Sicht manchmal auch fast gruselige Baudenkmäler.

    #10811

    Thomas Pfister
    Teilnehmer

    Danke Koni. Ich habe mir die Resultate deiner Recherche heute angeschaut. Tipptopp! Ich bin froh, dass ich dich nicht für nichts in die Bibliothek gejagt habe.
    Die Zusammenarbeit hat wieder mal Früchte getragen. Ich freue mich jetzt schon auf ein nächstes gemeinsames Projekt.

    Und übrigens: HX! 😉

    #10863

    Thomas Pfister
    Teilnehmer

    Verfl…!

    American Victorian Architecture

    Sorry, Koni!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 1 Woche von  Thomas Pfister.
    #10865

    Koni Kreis
    Teilnehmer

    Du müsstest mir jetzt nur noch eine online verfügbare Kopie von L’Architecture Américaine, alle drei Teile bitte, finden. Dann müsste ich dafür nicht auch noch in der Welt (Zürich, Berlin usw.) herumreisen (;-)).

    Ich möchte nämlich zu jedem der 120 Bildarchiv-Bilder die zugehörige Bildtafel-Nummer in L’Architecture Américaine festhalten. Beim Band „American Victorian Architecture“ bin ich nicht in jedem Fall sicher, ob alles stimmt. Z.B. wurden dort die Bildtafeln I-4 und I-5 verwechselt. Beim Gegenüberstellen der Nummern habe ich auch schon einmal gesehen, dass im Bildarchiv ein Bild doppelt vorhanden ist, dafür eines der Originalbilder im ETH-Bildarchiv fehlt.

    Irgendwann, so hoffe ich, bin ich mit dieser Bildserie dann einmal fertig.

    #10867

    Thomas Pfister
    Teilnehmer

    Kein Problem, die ETH Bibliothek hat das Werk. Der Status ist allerdings eher kryptisch. Da steht: „Evtl. verfügbar“. Aber die netten Frauen und Männer in der Bibliothek können da sicher weiterhelfen.
    Wieso bin ich da nicht früher drauf gekommen???

    #10918

    Nicole Graf
    Keymaster

    In der Tat, das Lesen des Katalogs ist nicht immer einfach… Sorry, dass ich nicht schon eher mich eingemischt habe 🙁

    Hier die entschlüsselten Kataloginformationen:

    Bd. 1 haben wir als Mikrofiche in der Reportsammlung, diese habe ich bereits durchforstet.
    Bd. 1 bis Bd. 3 im Bildarchiv bedeutet: Das sind unsere digitalisierten Bilder (eine katalogtechnische Uraltlast, dass die immer noch dort drin sind). Bei unseren Bildern haben wir erfasst an Metadaten, was vorhanden ist.

    Die Staatsbibliothek zu Bibliothek besitzt die 3 Bände, da diese aber vor 1900 sind, leihen sie die Bände nicht aus. Ich nehme es mir immer wieder vor, in Berlin in die Stabi zu gehen. Nächster Versuch: September…

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Neue Beiträge

Neue Kommentare

Archive

Meta