Crowdsourcing bei Kartenmaterialien – Georeferenzieren Sie mit!

Im Bestand der ETH-Bibliothek finden sich viele historische Karten. Einige dieser Karten wurden bereits digitalisiert und sind über e-rara.ch, e-manuscripta.ch und ETHorama zugänglich.
Seit kurzem sind unsere Karten nun über zwei weitere Plattformen verfügbar. Einerseits über oldmapsonline.org, die weltweit die wichtigste und mit rund 385‘000 Dokumenten grösste Plattform, die digitalisierte historische Karten präsentiert. Andererseits über den Georeferencer: dieser erlaubt es dem/der Benutzer/in, eine digitalisierte Karte ganz genau zu verorten, zu georeferenzieren also.

Georeferenzieren – leicht gemacht mit dem Georeferencer

Die meisten unserer Karten sind zwar über die erfassten Randkoordinaten bereits räumlich korrekt platziert – wir wissen also welche Region die Karte abdeckt -, der Georeferencer kann aber mehr: Er kann durch das manuelle Setzen sogenannter Referenzpunkte die digitalisierte Karte noch präziser verorten und so Verzerrungen sowie Mess- oder Zeichenfehler bei der Herstellung der historischen Karte ausgleichen. So können Karten auf einer gemeinsamen Basis verglichen und die Daten in Lehre und Forschung weiterverwendet werden.

Folgend ein kleines Beispiel zum Plan der Stadt Bern: Über das Setzen von Referenzpunkten auf der historischen wie auch auf der modernen Karte wird die Karte georeferenziert. Nach Abschluss der Georeferenzierung wird die historische Karte über der modernen Karte angezeigt.

bern_georef_800

Setzen der Referenzpunkte im Georeferencer (Screenshot)

bern_overlay_800

Ansicht der fertig georeferenzierten Karte in Google Maps (Screenshot)

Weitere Beispiele zur Stadt Bern und Umgebung finden Sie hier:

Geologische Exkursionskarte der Umgebungen von Bern, 1896
Grundriss von Bern, 1898
Carte des Berner-Oberlandes, 1824
Grundriss über das Rathhaus und dessen Umgebungen in Bern, 1833 
Die Verbreitung des Kropfes im Kanton Bern, 1884 

Wie können Sie mitmachen?

Der Georeferencer ist offen für alle. Alles, was Sie brauchen ist ein Account: entweder einen bestehenden Google-, Facebook- oder Twitter-Account oder einen Georeferencer-Account.

Sind bereits alle Karten georeferenziert? Über den Link eth.georeferencer.com/random erhalten Sie eine neue, zufällige Karte. Über 1100 Karten warten darauf, entdeckt und georeferenziert zu werden.

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.